Einmischen! Politik Podcast

Einmischen! Politik Podcast

Jenny's Podcast

Nobody is Gemeinnützig

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Ich hätte heute eigentlich gerne über den CDU Parteitag gesprochen, aber die Ideen von Olaf Schäuble zur Reform der Gemeinnützigkeit und der Entzug der Gemeinnützigkeit für die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten, scheint drigender zu sein.

Zudem passt auch das Gespräch mit Matthias Quent über "Deutschland Rechts Außen" ganz gut dazu zu passen.

Enjoy!^^

Intro/Trenner/Outro: Joscha

Logo: Marcus

Einmischen!-Superpac:

Harald & Taya & Oii, Jutta, Marcel, Adam, Kolja, Andreas, Julia, Steffen, Frank, Charlotta, Marc, Andreas, Robert, Steffen & Carolin, Jens, Anonym, Maria, Ingmar, musel & jean & harri, Günther, Marcel, Maik, Anonym und Anonym

Bei Twitter: Jenny

PolitikBetreuung bei iTunes

Empfehlungen:

Sven Giegold Gemeinnützigkeit: Scholzs Vorschläge machen alles noch schlimmer

Gemeinnützigkeit wird zum Lotteriespiel

Kritik am Entzug der Gemeinnützigkeit von Verein der Nazi-Opfer

BUNDESFINANZHOF Urteil vom 14.3.2018, V R 36/16

Unterstützung

Der Podcast ist kostenlos. Du kannst Episoden anhören, herunterladen oder abonnieren. Ich mache alles in meiner Freizeit, kostenlos für Euch. Ich nerve Euch außerdem nicht mit bezahlter Werbung oder Sponsoring.

Wer von Euch trotzdem, oder gerade deshalb, den Wunsch hat mir auch etwas zu schenken … Diese Art Feedback, dass ich Euch was Wert bin, freut mich immer ganz besonders!

Geht hier:

IBAN DE76180926840000146404 BIC GENODEF1LN1 Inhaber Jenny Günther Verwendungszweck Podcast Lastschrift zwecklos

PayPal Unterstützung geht hier:

https://www.paypal.me/einmischen

Amazon

Ich freue mich aber am meisten über Geschenke von meinem Amazon-Wunschzettel.

https://www.amazon.de/hz/wishlist/ls/3VZILS85PWQY4?&sort=default


Kommentare

Ernest Schönberger
by Ernest Schönberger on 30. November 2019
Bolivien super interessant: https://www.heise.de/tp/features/Was-wird-aus-Boliviens-Lithiumtraeumen-4599717.html Vorgeschichte 1 Lithium-Förderung für Deutschland mit Bolivien vertraglich vereinbart. 2 Lithium Deal platzt, weil Erwartungen der Industrie an den Absatz zu hoch, und jetzt schon zuviele Li-Batterien hergestellt werden Direkt-Zitat des Textendes: " Ende September ging man dort eine zweite Lithium-Kooperation ein. Die chinesische Firma Xinjian TBEA, die 2018 noch abgelehnt worden war, bot einen Milliarden-Deal für die Errichtungen neuer Lithiumcarbonat-Produktionsstätten in Pastos Grandes und Coipasa, mit einer Investitionshöhe von 2,4 Mrd. US-Dollar. Chinas Bedarf soll 2025 bei 800.000 Tonnen jährlich liegen. Das Projekt umfasst den Bau von fünf Anlagen, in denen 146.000 Tonnen pro Jahr hergestellt werden. Durch den langen Prozess der Gewinnung und der weiteren Raffinierung rechnet man mit dem Markteintritt des bolivianischen Lithiums in 2022. Das wird sich nun infolge des Putsches verzögern. Kurz vorher, am 28. Oktober, wurde das [deutsch-bolivianische] Joint-Venture zwischen ACISA und YLB offiziell in das bolivianische Handelsregister eingetragen. Eine Woche später und kurz vor dem Putsch kündigte Morales den Vertrag per Dekret. Jedoch bestehe der Vertrag weiterhin, sagte ACISA-Geschäftsführer Wolfgang Schmutz diese Woche, denn das Joint-Venture könne rechtlich nur durch beide Partner per Gesellschafterbeschluss aufgehoben oder annuliert werden. Offizielle Ansprechpartner habe man bisher nicht erreichen können. Es bleibt also unklar, wie die Zukunft des bolivianischen Lithiums aussieht. Nach dem Putsch sind die Uhren zurückgestellt; Bolivien scheint wieder zu einem jener lateinamerikanischen Länder zu werden, deren Los sich nicht am eigenen, sondern am politischen und ökonomischen Interesse der Vereinigten Staaten entscheidet. Eine Chance, sich eigenständig auf dem Lithiummarkt zu etablieren, hatte es aber wohl nie. " Also wird die von Dir beanstandete FAZ-Berichterstattung (wirtschaftsnahe Zeitung) an der Erwartung der Industrie (VW tönt ja jetzt mega Richtung Elektro-Auto) ausgerichtet gewesen sein, nach dem Putsch das Lithium billiger zu bekommen als unter Morales. Weil ja der Preis Anfang 2019 zusammengebrochen ist. Ob es einen weiteren Zusammenhang gibt? Der Abschluß mit den Chinesen, die Kündigung des Vertrags mit den Deutschen und der Putsch liegen sehr nahe zusammen. Connecting the dots...

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.

Über diesen Podcast

Über diesen Podcast

In den aktuellen aufgeregten politischen Zeiten, macht es wieder Spass, den politischen Prozess zu verfolgen. Nicht nur die SPD scheint aus dem Dornröschenschlaf erwacht zu sein. Es ist wieder Leben im Parlament.
Gerade weil es nötig ist bei der AfD wachsam zu sein, ist das auch gut so.
Nur wohin steuert Deutschland jetzt? Schläfert Merkel uns wieder ein oder kommt die SPD tatsächlich zu einer Erneuerung? Was treibt die CDU eigentlich, jetzt wo die Medien von AfD und SPD abgelenkt sind? Wird das Parlament demnächst durch die Abgeordneten in einer Minderheitsregierung stärker?

Eins ist klar: deutsche Politik war schon lange nicht mehr so aufregend und spannend. Gleichzeitig sollten die letzten 12 Jahre uns eins lehren: Wir können nicht warten, dass Politiker was ändern, wir müssen selber mitmachen und für strukturelle Veränderungen sorgen!

Und wie beim betreuten Wohnen, muss man Politiker begleiten und auf sie aufpassen, alleine scheinen sie es nicht zu schaffen ;-).

Wer ich bin

Jenny, Jahrgang 1984, mein Start in die Politik war das Studium der Politikwissenschaften auf Diplom in Potsdam. Neben meiner jahrelangen Erfahrung in der CDU (die habe ich mittlerweile hinter mir gelassen - im Gegensatz zu meiner Begeisterung für Demokratie und Politik), habe ich vor allem Erfahrung mit Politik auf der kommunalen Ebene; und gerade für die ein Herz. Diese Politik im Kleinen erreicht oft mehr Großes, als so mancher Bundestagsbeschluss.

Meine Erfahrungen als Mitglied in der AfD für ein Jahr, möchte ich auch in den Podcast einbringen. Wer sich fragt, was ich in der AfD erlebt habe, hier ein paar Einblicke:

https://www.huffingtonpost.de/jenny-guenther/ich-bin-afdaussteigerin_b_17390982.html

https://www.morgenpost.de/politik/article211161365/AfD-Aussteigerin-gibt-tiefe-Einblicke-in-die-Partei.html

https://www.vice.com/de/article/wjyj39/wir-haben-eine-afd-aussteigerin-gefragt-wie-wir-die-afd-bekampfen-konnen?utm_source=vicetwitter

Was ich mache

Ich schaue Politikdiskussionsrunde, Bundestagsdebatten und lese Zeitung und rede darüber. Warum? Um das Handeln der Politiker zu hinterfragen. Denn nachdem Angela Merkel den innenpolitischen Diskurs eingeschläfert und politisches Handeln als alternativlos bezeichnet hat, haben wir jetzt die AfD im Bundestag. Bei einer kritischen und wachsamen Wählerschaft kann sowas nicht passieren. Also aufgepasst! Einmischen! Mitmachen!

Ich freue mich natürlich über Kommentare und Bewertungen, bspw. bei iTunes.
Ansonsten bin ich auch per E-Mail erreichbar:

politik-betreuung@gmx.de

Unterstützung

Der Podcast ist kostenlos. Du kannst Episoden anhören, herunterladen oder abonnieren. Ich mache alles in meiner Freizeit, kostenlos für Euch. Ich nerve Euch außerdem nicht mit bezahlter Werbung oder Sponsoring.

Wer von Euch trotzdem, oder gerade deshalb, den Wunsch hat mir auch etwas zu schenken ... Diese Art Feedback, dass ich Euch was Wert bin, freut mich immer ganz besonders!

Geht hier:

IBAN DE76180926840000146404
BIC GENODEF1LN1
Inhaber Jenny Günther
Verwendungszweck Podcast
Lastschrift zwecklos

PayPal Unterstützung geht hier:

https://www.paypal.me/einmischen

Amazon

Ich freue mich aber am meisten über Geschenke von meinem Amazon-Wunschzettel.

https://www.amazon.de/hz/wishlist/ls/3VZILS85PWQY4?&sort=default

von und mit Jenny

Abonnieren

Follow us