Einmischen! Politik Podcast

Einmischen! Politik Podcast

Jenny's Podcast

Schalke 04 vs. Clemens Tönnies

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Heute wird’s etwas Fußball lastig. Es geht um Schalke 04 und die Äußerungen von Clemens Tönnies. Und den absoluten Zwang der führenden Köpfe in der Gesellschaft zu relativieren, denn Rassisten sind ja laute Proleten. Milliardäre können keinesfalls Menschenverächter oder gar Rassisten sein.

Enjoy! ^^

Intro/Trenner/Outro: Joscha

Logo: Marcus

Einmischen!-Superpac:

Harald & Taya & Oii, Robert, Kolja, Adam, Andreas, Martin, Andreas, Robert, Steffen, Karsten, Ingmar, Frank, Günther, Andre, Gert, Christian und Paul

Bei Twitter: Jenny

PolitikBetreuung bei iTunes

Empfehlungen:

Talkradio:

Demografie als Geschichtsschreiber

Babyboom als Taschenspielertrick

Unterstützung

Der Podcast ist kostenlos. Du kannst Episoden anhören, herunterladen oder abonnieren. Ich mache alles in meiner Freizeit, kostenlos für Euch. Ich nerve Euch außerdem nicht mit bezahlter Werbung oder Sponsoring.

Wer von Euch trotzdem, oder gerade deshalb, den Wunsch hat mir auch etwas zu schenken … Diese Art Feedback, dass ich Euch was Wert bin, freut mich immer ganz besonders!

Geht hier:

IBAN DE76180926840000146404 BIC GENODEF1LN1 Inhaber Jenny Günther Verwendungszweck Podcast Lastschrift zwecklos

PayPal Unterstützung geht hier:

https://www.paypal.me/einmischen

Amazon

Ich freue mich aber am meisten über Geschenke von meinem Amazon-Wunschzettel.

https://www.amazon.de/hz/wishlist/ls/3VZILS85PWQY4?&sort=default


Kommentare

Philip
by Philip on 15. August 2019
Zwischen den kleiner und größer als Zeichen hätte das Motto "Zeig Rassismus die Rote Karte" stehen sollen. Wurde leider, genau wie jegliche Absätze, automatisch wegrationalisiert. ;-)
Philip
by Philip on 15. August 2019
Das Interview von Jochen Schneider nach dem Spiel gegen Drochtersen-Assel ist geradezu eine Masterclass in (politischem) Framing. Die Fans zeigen via Choreo sowohl dem Rassismus, als auch Clemens Tönnies die Rote Karte - beide werden also mit ein und derselben Urteil belegt. Was Schneider daraus dreht, zeigt sich besonders gut, wenn man in seiner Antwort den Rassismus und Clemens Tönnies die Plätze tauschen lässt. Dann liest sich das nämlich folgendermaßen (Änderungen durch [eckige Klammern] markiert): Frage: Heute haben die Fans Clemens Tönnies die Rote Karte gezeigt. Wie haben Sie die Aktion bewertet? "Ja, erstens, glaub' ich, war's ein starkes Statement gegen [Clemens Tönnies], was prinzipiell gut ist. Und es war natürlich ein klares Statement, dass sie mit [diesen rassistischen] Aussagen, um die es ja geht, nicht um [rassistische Aussagen generell], dass sie mit denen nicht einverstanden sind. Und das muss man hinnehmen, das muss [der Rassismus] hinnehmen. [Der Rassismus] hat sich entschuldigt und wir sind im Fußball - sie haben [dem Rassismus] die Rote Karte gezeigt für ein grobes Foul, dafür gibt's im Fußball eine Rote Karte, dann hat [der Rassismus] eine Sperre zu verbüßen. So und das ist der Fall. Wir müssen aufpassen, dass wir hier nicht eine Hetzjagd veranstalten und darum geht's mir, dass wir das eun Stück weit versachlichen." Bedeutet <> also wirklich nur, dass Rassismus zwar für drei Monate dem Verein bzw. dem Vereinsgremium fernbleiben muss, danach aber wieder mit offenen Armen willkommen geheißen wird? Denn genau diesen Eindruck lässt der Umgang des Vereins mit Clemens Tönnies entstehen. Und das wird durch die Aussagen des Sportvorstandes auch genau so untermauert: Die von den Fans eingeforderte Rote Karte ist, wenn sie dem Rassismus gezeigt wird, die Ultima Ratio. Aber wenn sie eine sich rassistisch äußernde Person zu sehen bekommt, folgt nur eine vorübergehende Auszeit, nach der sie in Amt und Würden zurück empfangen wird.
Jörn
by Jörn on 15. August 2019
(Und Kai Gniffke arbeitet derzeit noch in Hamburg, bevor er demnächst als Intendant zum SWR wechselt. Bei der Unterstellung, er würde mit Tönnies eine Chabpagnerfreundschaft pflegen, hätte ich fast abgeschaltet.)
Jörn
by Jörn on 15. August 2019
Vielen Dank für diese Episode. Der Satz "Die Medien haben es nicht geschafft, das aufzuzeichnen" ist mir allerdings zu kurz gesprungen. (Die Podcaster haben es ja auch nicht geschafft.) Mutmaßlich waren "die Medien" auch auf der Veranstaltung. Es ist aber eher unüblich, die Aufzeichnung während der ganzen Reden mitlaufen zu lassen, denn die Reden sind ganz, ganz oft das Uninteressanteste an so einer Veranstaltung.
Roland
by Roland on 13. August 2019
Alles was ich hier über Tönnies höre erinnert mich stark an das was Lydia Benecke über mittelgradige Psychopathen im Buch „Auf dünnen Eis“ schreibt und bestärkt mich in meiner Meinung das unser Wirtschaftssystem solchen gestörten Menschen beste Voraussetzungen für Erfolg bietet.

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.

Über diesen Podcast

Über diesen Podcast

In den aktuellen aufgeregten politischen Zeiten, macht es wieder Spass, den politischen Prozess zu verfolgen. Nicht nur die SPD scheint aus dem Dornröschenschlaf erwacht zu sein. Es ist wieder Leben im Parlament.
Gerade weil es nötig ist bei der AfD wachsam zu sein, ist das auch gut so.
Nur wohin steuert Deutschland jetzt? Schläfert Merkel uns wieder ein oder kommt die SPD tatsächlich zu einer Erneuerung? Was treibt die CDU eigentlich, jetzt wo die Medien von AfD und SPD abgelenkt sind? Wird das Parlament demnächst durch die Abgeordneten in einer Minderheitsregierung stärker?

Eins ist klar: deutsche Politik war schon lange nicht mehr so aufregend und spannend. Gleichzeitig sollten die letzten 12 Jahre uns eins lehren: Wir können nicht warten, dass Politiker was ändern, wir müssen selber mitmachen und für strukturelle Veränderungen sorgen!

Und wie beim betreuten Wohnen, muss man Politiker begleiten und auf sie aufpassen, alleine scheinen sie es nicht zu schaffen ;-).

Wer ich bin

Jenny, Jahrgang 1984, mein Start in die Politik war das Studium der Politikwissenschaften auf Diplom in Potsdam. Neben meiner jahrelangen Erfahrung in der CDU (die habe ich mittlerweile hinter mir gelassen - im Gegensatz zu meiner Begeisterung für Demokratie und Politik), habe ich vor allem Erfahrung mit Politik auf der kommunalen Ebene; und gerade für die ein Herz. Diese Politik im Kleinen erreicht oft mehr Großes, als so mancher Bundestagsbeschluss.

Meine Erfahrungen als Mitglied in der AfD für ein Jahr, möchte ich auch in den Podcast einbringen. Wer sich fragt, was ich in der AfD erlebt habe, hier ein paar Einblicke:

https://www.huffingtonpost.de/jenny-guenther/ich-bin-afdaussteigerin_b_17390982.html

https://www.morgenpost.de/politik/article211161365/AfD-Aussteigerin-gibt-tiefe-Einblicke-in-die-Partei.html

https://www.vice.com/de/article/wjyj39/wir-haben-eine-afd-aussteigerin-gefragt-wie-wir-die-afd-bekampfen-konnen?utm_source=vicetwitter

Was ich mache

Ich schaue Politikdiskussionsrunde, Bundestagsdebatten und lese Zeitung und rede darüber. Warum? Um das Handeln der Politiker zu hinterfragen. Denn nachdem Angela Merkel den innenpolitischen Diskurs eingeschläfert und politisches Handeln als alternativlos bezeichnet hat, haben wir jetzt die AfD im Bundestag. Bei einer kritischen und wachsamen Wählerschaft kann sowas nicht passieren. Also aufgepasst! Einmischen! Mitmachen!

Ich freue mich natürlich über Kommentare und Bewertungen, bspw. bei iTunes.
Ansonsten bin ich auch per E-Mail erreichbar:

politik-betreuung@gmx.de

Unterstützung

Der Podcast ist kostenlos. Du kannst Episoden anhören, herunterladen oder abonnieren. Ich mache alles in meiner Freizeit, kostenlos für Euch. Ich nerve Euch außerdem nicht mit bezahlter Werbung oder Sponsoring.

Wer von Euch trotzdem, oder gerade deshalb, den Wunsch hat mir auch etwas zu schenken ... Diese Art Feedback, dass ich Euch was Wert bin, freut mich immer ganz besonders!

Geht hier:

IBAN DE76180926840000146404
BIC GENODEF1LN1
Inhaber Jenny Günther
Verwendungszweck Podcast
Lastschrift zwecklos

PayPal Unterstützung geht hier:

https://www.paypal.me/einmischen

Amazon

Ich freue mich aber am meisten über Geschenke von meinem Amazon-Wunschzettel.

https://www.amazon.de/hz/wishlist/ls/3VZILS85PWQY4?&sort=default

von und mit Jenny

Abonnieren

Follow us